Kurs: Working Equitation
08.06. - 12.06.2022


Referent: Lothar Vriesen, Richter


Weitere Auskünfte und Anmeldung:
Hof Viervitz, Martina Hermann, Tel. 0179 - 50 69 893




Fortbildungsveranstaltung: Gewerbliches Fahren
am 09. Mai 2022, 10:00 – ca. 17:00 Uhr


Referent: Klaus-Dieter Gärtner (Trainer A-Fahren/ Leistungsport), Richter

Der/die Inhaber/in des Kutschenführerscheins B – Gewerbe muss das sichere Gespannfahren im Straßenverkehr, sowie die Grundlagen des Fahrens mit Personen und Gütern auf öffentlichen Straßen und Wegen beherrschen. Der hohe Grad der Verantwortung für Pferd, Mensch und andere Verkehrsteilnehmer, sowie die stete Sichtbarkeit im öffentlichen Raum und in der Gesellschaft erfordert eine regelmäßige Weiterbildung und Selbstreflektion.
Die Fortbildung besteht aus einem Theorie- und einem Praxisteil. Beim gesamten Fortbildungstag steht das praktische handlungsorientierte Vermitteln von Inhalten im Vordergrund. Im Anschluss an die Fortbildung erhalten alle Teilnehmer/innen eine offizielle Teilnahmebestätigung, mit der sie die verlängerte Kutschenführerschein-Karte für weitere fünf Jahre beantragen können.

Die Teilnahmegebühr beträgt € 65,- pro Teilnehmer/in. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.
Wir bitten um schriftliche Anmeldung bis zum 24.04.2022. Diese ist nur verbindlich mit der Zahlung der Teilnahmegebühr.

Weitere Auskünfte und Anmeldung:
Hof Viervitz, Martina Hermann, Tel. 0179 - 50 69 893
Der Lehrgang vermittelt Grundwissen zum Umgang mit dem Pferd und behandelt Themen wie Entwicklungsgeschichte der Pferde, Verhalten von Pferden, Annäherung an Pferde, Gangarten, Pflege von Pferden, Ausrüsten von Pferden, Verhaltensgerechter Umgang mit dem Pferd, Unfallverhütung, Tierschutz und Transport von Pferden u.a.m.

Vorkenntnisse: keine

Zulassungsvoraussetzungen für die Prüfung sind:
• Geistige und körperliche Mindestreife
• Teilnahme am Vorbereitungslehrgang

Kosten: auf Anfrage
Der Lehrgang vermittelt grundlegende Kenntnisse für das Geländereiten.

Vorkenntnisse: das sichere Reiten in allen drei Grundgangarten

Zulassungsvoraussetzungen für die Prüfung sind:
• Pferdeführerschein Umgang
• Teilnahme am Vorbereitungslehrgang

Kosten: auf Anfrage

(ehemals: Steckenpferd, kleines und großes Hufeisen)
Teilnehmende an diesen Lehrgang müssen Reitkenntnisse in den Grundgangarten haben. Inhalte des Lehrgangs sind Schritt und Trab geführt oder an Longe, Reiten in der Gruppe in den drei Grundgangarten, Abteilungsreiten oder Dressuraufgaben nach Weisung des Trainers. Jeden Tag gibt es auch eine Theorieeinheit.

Gerade kleine Reitanfänger entwickeln einen großen Ehrgeiz die Prüfung für erste Reitabzeichen zu absolvieren. So können Sie der Familie und Freunden zeigen, was sie in kurzer Zeit schon alles rund ums Pferd gelernt haben. Je nach Wissenstand können die Kenntnisse erweitert werden und im Anschluss die Prüfung für ein Reitabzeichen 10 - 6 abgelegt werden.

Vorkenntnisse: keine
Zulassungsvoraussetzungen für die Reitabzeichen 10 - 6:
Teilnahme an einem Vorbereitungslehrgang, ohne Altersbeschränkung.

Termine: außerhalb der Schulferien nach Absprache
Lehrgangsgebühr: auf Anfrage
Prüfungsgebühr: auf Anfrage
Schulpferdnutzung/Tag: auf Anfrage

Bodenarbeit >>

Termine: auf Anfrage

Grundlage einer harmonischen Verständigung zwischen Mensch und Pferd

Mit Bodenarbeit schaffen wir die Grundlage für eine harmonische Verständigung zwischen dem Menschen und dem Pferd. Es ist die Erziehung vom Boden aus und findet im täglichen Umgang mit dem Pferd statt.

Bodenarbeit ist eng verknüpft mit dem Wissen um das Wesen des Pferdes und seinen Bedürfnissen und natürlichen angeborenen Verhaltensweisen. Bodenarbeit geht jeden an, der mit Pferden zu tun hat: im Freizeit- oder Turniersport oder als pferdeaffine Angehörige.

Das Erlernen einer klaren Kommunikation mit dem Pferd am Boden durch bewusstere Körperhaltung, Koordination und Körpersprache hilft Kindern, Jugendlichen aber auch erwachsenen Reiter/innen dabei, die Selbstsicherheit und das Selbstvertrauen im Umgang mit dem Pferd zu verbessern und entscheidungsfähiger und führungssicherer zu werden. Bodenarbeit kann also das Verhältnis von Pferd und Mensch nachhaltig positiv verändern und der Mensch kann sich mit ihr die natürlichen Verhaltensweisen des Pferdes, wie Lernen durch Nachahmung, Herden- und Spieltrieb zunutze machen, um - bei allem Respekt und Gehorsam - zu einem stressfreien und partnerschaftlichen Verhältnis zu kommen.

Die Anwendungsmöglichkeiten sind vielfältig:
• im täglichen erzieherischen Umgang z.B. führen, holen und bringen aus der Box
• bei der Erziehung von Pferden
• für Reitanfänger
• für neue Lektionen beim Reiten lernen
• als Vorbereitung für Verladen
• bringt Pferd und Mensch Abwechslung und macht Spaß

Zur Vertiefung und weiteren Auseinandersetzung empfehlen wir das von der FN angebotene Buch: "Pferde verstehen – Umgang und Bodenarbeit, Verhalten · Lernfähigkeit · Praxisübungen"

Wochenendseminar: auf Anfrage
Je nach Gruppengröße können die Preise variieren. Bitte fragen Sie uns an.

Lehrgang Longe/Doppellonge >>

Termine: auf Anfrage

An 4 Tagen geht es um Theorie und Praxis bei der Longen-Arbeit. Jeder Tag erfolgt der Unterricht in einer Theorieeinheit und zwei Praxisstunden an der Longe bzw. der Doppellonge. Trainingspläne für die Einzelnen werden besprochen und ein kleines Konzept für die eigene Arbeit entwickelt umgesetzt und ausgewertet. Kenntnisse können so aufgefrischt oder erweitert werden, Mindestteilnehmerzahl 6. Es besteht die Möglichkeit im Anschluss eine Prüfung LA 5,4,3 oder LA 2 je nach Teilnehmerzahl abzulegen.

Zulassungsvoraussetzungen für die Prüfung:
Teilnahme an einem Vorbereitungslehrgang.

Termine: zur Zeit kein Termin
Lehrgangsverantwortliche Trainerin: Martina Hermann
Kosten: 180 EUR, Prüfungsgebühr 60 EUR
Schulpferdnutzung/Tag: auf Anfrage

Reitabzeichenlehrgang 5 - 3 >>

Termine: auf Anfrage

Termine: auf Anfrage

Kosten: 250 EUR, Prüfungsgebühr 70 EUR

Das Fahrabzeichen ist die Grundlage für den Einstieg in den Fahrsport. Der Lehrgang vermittelt grundlegende Kenntnisse in der Fahrlehre von Achenbach, Umgang mit dem Pferd und Übungen am Fahrlehrgerät. Sie können mit diesem Lehrgang das Fahrabzeichen ab der Klasse 5 erwerben. Der Lehrgang besteht aus zwei Teilen, die aufeinander aufbauen. An zweimal vier Tagen üben wir Theorie und Praxis dazu im Wechsel. Erst nach Absolvieren beider Lehrgangsteile ist das Ablegen der Prüfung möglich.

Vorkenntnisse: Eine Prüfungsvorbereitung durch Fachliteratur Richtlinien der FN – Band IV und V ist ebenso empfehlenswert wie Beifahrerpraxis bei ausgebildeten Fahrern.

Infos zum Kutschenführerschein B - Gewerbe
hier >>>

Prüfungsvoraussetzungen: Der Pferdeführerschein Umgang ist Prüfungsvoraussetzung, kann aber auch in diesem Lehrgang mit erworben werden.

Fahrabzeichen / Kutschenführerschein A
Termin: siehe oben


Kutschenführerschein B - Gewerbe
Termin: siehe oben
Kosten: auf Anfrage



Wanderreit-/fahrabzeichen >>

Termine: auf Anfrage

Ein echtes "Männerabenteuer" wartet auf die Teilnehmenden an diesem Wochenende, denn es geht vier Tage quer über die Insel Rügen im Planwagen. Die Strecke wird im Lehrgang festgelegt, die Teilnehmer spannen die Pferde an und versorgen sie in den Pausen. Es gibt jeden Tag ein Mittagscamp in der Wildnis bei der auch die Pferde versorgt müssen.
Und es erwarten die Teilnehmer allerlei Proben auf der Strecke: der Planwagen muss durch unwägbares Gelände, das Verhalten in Notsituation, bei Pannen und Unfällen wird geübt. Navigiert wird ohne GPS sondern nur mit Karte und Kompass und auch das Bewältigen eines Geschicklichkeitsparcours zählt zu den Aufgaben. Am letzten Tag kommen Richter und wenn Sie möchten, können Sie an diesem Tag die Prüfung zum Wanderreit-/fahrabzeichen ablegen.

Prüfungsvoraussetzungen:
der Nachweis eines Kurses über Sofortmaßnahmen am Unfallort, die bestandene Prüfung zum FP bzw. FA 5

Termine: auf Anfrage
Lehrgangsgebühr: auf Anfrage
Prüfungsgebühr: auf Anfrage

Trainerassistent >>

Termine: auf Anfrage

Um Reitunterricht zu erteilen und Reitgruppen zu führen ist qualifizierte eine Ausbildung notwendig. Der Trainerassistent führt interessierte Personen an diese Aufgabe heran und ist der Einstieg in eine berufliche oder ehrenamtliche Trainertätigkeit. Nach bestandener Prüfung können Sie Trainer bei deren Aufgaben unterstützen und unter Anleitung und Aufsicht erste Anfängergruppen leiten.

Inhalte des Lehrganges sind:
• Praktisches Reiten
• Unterrichtserteilung
• Reitlehre
• Sportartbezogenes Basiswissen
• Pferdehaltung und Veterinärkunde

• Das Longierabzeichen kann im Lehrgang erworben werden.

Termin:
zur Zeit kein Termin
Kosten: 250 EUR, Prüfungsgebühr 70 EUR

Berittführer >>

Termine: auf Anfrage

Um Reitunterricht zu erteilen und Reitgruppen zu führen ist eine qualifizierte Ausbildung notwendig. Nach einer bestandener Prüfung dürfen Berittführer Reitgruppen im Straßenverkehr und im Gelände führen.

Inhalte des Lehrganges sind:

• Praktisches Reiten
• Unterrichtserteilung
• Reitlehre
• Sportartbezogenes Basiswissen
• Pferdehaltung und Veterinärkunde

Termin: zur Zeit kein Termin
Kosten: 350 EUR, Prüfungsgebühr 70 EUR

Sachkundenachweis (FN)  >>

Termine: voraussichtlich 14.11. - 18.11.2022

Fachgerechte Pferdehaltung ist Voraussetzung für Pferdehaltung und Pferdesport und muss beim Veterinäramt angezeigt und nachgewiesen werden. Der Sachkundenachweis dient der Vermittlung und dem Nachweis grundlegender Kenntnisse unter Berücksichtigung der unterschiedlichen Einsatzgebiete und Pferdetypen. Lehrgangsinhalte sind u.a. rechtliche Grundlagen und Tierschutz, Pferdeverhalten, Fütterung und Fütterungstechnik, Ställe, Nebenräume und Bewegungsflächen, Arbeitswirtschaft, Pferdegesundheit und Hygiene, Betriebsführung und Organisation.

Nach bestandener Prüfung stellt die FN ein Zertifikat aus, mit dem die erfolgreiche Teilnahme am Sachkundenachweis bestätigt wird und das gleichzeitig der Grundstein für die gewerbliche Pferdehaltung ist. Mit dem Zertifikat dieses Lehrganges kann bundesweit bei jedem zuständigen Veterinäramt die gewerbsmäßige Pferdehaltung nach § 11 Tierschutzgesetz beantragt werden.

Der Lehrgang findet in Zusammenarbeit mit dem Veterinäramt des Landkreises Vorpommern-Rügen statt.

Zulassungsvoraussetzungen für die Prüfung:
vollendetes 18. Lebensjahr, Teilnahme an einem Vorbereitungslehrgang mit mindestens 30 Lerneinheiten.

Termine: siehe oben
Kosten: auf Anfrage

Sonstige Termine
in Planung :-)

 

 
 

Hof Viervitz GmbH
Martina und Alexander Hermann
Viervitz 3a • 18528 Zirkow
Mobil: 01 79 - 50 69 893
E-Mail: info@reiten-viervitz.de