Reiten als Gesundheitssport

Reiten als Gesundheitssport - auf dem Hof Viervitz

Reiten als Gesundheitssport

Martina Hermann

Sport als gesundheitsfördernde Maßnahme ist in der heutigen Gesellschaft nicht mehr wegzudenken. Reiten als Gesundheitssport ist besonders interessant weil das Herz-Kreislaufsystem moderat gefördert wird, weil die Rumpfmuskulatur gestärkt wird, weil die Schwingungen des Pferderückens in angenehmer Weise auf die Wirbelsäule des Menschen übertragen werden, weil das Reiten draußen in der Natur und an der frischen Luft stattfinden kann, weil das Reiten auch trotz gewisser gesundheitlicher Beschwerden ausgeübt werden kann. Beim Reiten als Gesundheitssport steht eindeutig die Prävention im Vordergrund.

Martina Hermann

Ausbilder im Behindertenreitsport

Kuratorium für therapeutisches Reiten >>>

"Für viele Menschen mit einer körperlichen oder geistigen Behinderung oder einer Sinnesschädigung stellt das Reiten, Fahren oder Voltigieren ein sportliches Lern- und Übungsfeld dar, das sie gemeinsam mit nicht behinderten Menschen nutzen können. Im Rahmen des Breitensports wird die Sportausübung gemeinsam mit dem Pferd zum Hobby und stellt eine Möglichkeit dar, soziale Kontakte zu knüpfen und der häufig behinderungsbedingten Bewegungseinschränkung entgegen zu wirken."

Textquelle:
http://www.dkthr.de/de/therapeutisches-reiten/reitsport-fuer-menschen-mit-behinderungen/